traveLink NewsLetter

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Never miss any of our new articles: Subscribe to our daily NewsLetter and receive it every morning.

This service is provided by Feedburner: https://www.google.com/intl/en/policies/privacy/

"Bea": Elektronisches Anwaltspostfach bleibt weiter offline

mmnews.de meldet:
Das ab dem 1. Januar 2018 für Rechtsanwälte gesetzlich vorgeschriebene "besondere elektronische Anwaltspostfach" (Bea) dürfte länger offline bleiben. Das berichtet der "Spiegel". Nach Ansicht von Markus Drenger vom Chaos Computer Club Darmstadt, auf dessen Hinweis hin das Bea kurz vor Weihnachten abgeschaltet wurde, verstößt die Programmierung des Anwaltspostfachs "vollkommen gegen den Stand der Technik und übliche Sicherheitsverfahren"...
Quelle: http://www.mmnews.de/aktuelle-presse/41781-elektronisches-anwaltspostfac...
17:20 30.12.2017

Gerichtsgebäude Recht Justiz

Bild-Quelle: http://www.flickr.com/photos/hanskainz/2415542853/
[All sizes of this photo are available for download under a Creative Commons license.]

Find more traveLink here:
Google+
http://paper.li/traveLinks/1323004727
http://pinterest.com/travelinks/
http://travelink4you.de/
http://travelinks.tumblr.com/
http://twitter.com/traveLinks
http://www.facebook.com/traveLink.de

Sicherheitsprobleme beim besonderen elektronischen Anwaltspostfach: Jetzt ist auch das Anwaltsverzeichnis offline
Das beA ist offline, die Client Security musste in allen Anwaltskanzleien wieder de-installiert werden. Nun betrifft eine weitere alte Schwachstelle das Bundesweite Amtliche Anwaltsverzeichnis (BRAV), das umgehend offline gestellt wurde...
https://www.heise.de/newsticker/meldung/...

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online...
https://www.golem.de/news/bea-rechtsanwa...

Anwaltspostfach beA: Rechtsanwaltsregister musste abgeschaltet werden
Nach dem Rechtsanwaltspostfach beA muss nun auch das bundesweite Rechtsanwaltsregister abgeschaltet werden. Eine Sicherheitslücke hätte es erlaubt, die offizielle Datenbank der Rechtsanwälte zu manipulieren...
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/bea-r...

Anwaltspostfach beA: GFF klagt gegen Rechtsanwaltskammer
Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) ist offline. Die Klage der GFF hebt auf die beA-Architektur ab: Die Schlüssel zu vertraulichen Nachrichten werden zentral umgeschlüsselt...
https://www.heise.de/newsticker/meldung/...

Anwaltspostfach beA: De-Mail, die Zweite?
Marcel Mock, Chief Technology Officer des E-Mail-Verschlüsselungs-Spezialisten totemo aus der Schweiz:

Ich halte diese Probleme des beA für grundlegend, somit bestehen sie auch dann noch, wenn die aktuellen Sicherheitsprobleme einmal ausgemerzt sind. Zum Abschluss greife ich ein Zitat aus der oben bereits erwähnten Broschüre von Atos auf: "Spult man auf heute vor, ist die E-Mail trotz all ihrer Stärken auch eine Quelle unermesslicher Frustration". Ich möchte behaupten, manch einer könnte das für eine sehr weise Vorhersage in Bezug auf das beA halten...
https://www.totemo.com/de/aktuelles/blog/das-elektronische-anwaltspostfa...

beA: Berliner Anwaltskammer fordert Rücktritt der Projekt-Verantwortlichen
Das besondere elektronische Anwaltspostfach ist gefloppt. Jetzt soll der Vorstand der Bundesrechtsanwaltskammer zurücktreten, fordert eine Mehrheit von knapp 90 Prozent der Mitglieder der Berliner Rechtsanwaltskammer...
https://www.heise.de/newsticker/meldung/...

Besonderes Anwaltspostfach: EDV-Gerichtstag diskutiert beA und darüber hinaus
Der Deutsche EDV-Gerichtstag beschäftigte sich auf einer Tagung in Berlin mit der Frage, wie das "besondere Anwaltspostfach" beA weiter entwickelt und verbessert werden kann...
https://www.heise.de/newsticker/meldung/...

Besonderes elektronisches Anwaltspostfach: Schadenersatzforderung und Vertröstungen
Die Kontroversen rund um das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) reißen nicht ab. Das von Sicherheitslücken belastete System sollte eigentlich seit 01.01. als verbindlicher digitaler Korrespondenzkanal für Rechtsanwälte und Gerichte dienen...
https://www.heise.de/newsticker/meldung/...

BeA: So geht es mit dem Anwaltspostfach weiter
Darf eine Webseite erkennen, ob ein Nutzer Anwalt ist? Und braucht es eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung? Auf dem BeAthon hat die Bundesrechtsanwaltskammer über die Zukunft des von Sicherheitsproblemen geplagten Anwaltspostfachs BeA diskutiert - und will es bald wieder aktivieren...
https://www.golem.de/news/bea-so-geht-es...

Anwaltspostfach: Die unnötige Ende-zu-Mitte-Verschlüsselung von BeA
Beim besonderen elektronischen Anwaltspostfach wird angeblich eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingesetzt - dabei sind die privaten Schlüssel nicht in der Hand der Nutzer, sondern in einem Hardware Security Module gespeichert. Wir erklären, wie es besser gehen würde...
https://www.golem.de/news/anwaltspostfac...

Bundesrechtsanwaltskammer: Anwälte sollen BeA sofort deinstallieren
Wer die Software für das Besondere elektronische Anwaltspostfach installiert hat, sollte diese so schnell wie möglich entfernen. Der BeA-Client ist von einer Java-Deserialisierungslücke betroffen, über die bösartige Webseiten Code ausführen und einen Rechner übernehmen können...
https://www.golem.de/news/bundesrechtsan...

Besonderes elektronisches Anwaltspostfach: Zur Sicherheit sollen Rechtsanwälte die beA Client Security deaktivieren
Die Bundesrechtsanwaltskammer hat die erste Lehre aus ihrem beAthon gezogen. Die gar nicht sichere Client Security der beA-Software soll nun von den Anwältinnen und Anwälten umgehend deaktiviert werden...
https://www.heise.de/newsticker/meldung/...

Besonderes elektronisches Anwaltspostfach: Atos hält die eigene Lösung für sicher
Atos teilt mit, die Sicherheit und Integrität des beA sei wiederhergestellt und das System in der aktuell vorliegenden Ausbaustufe voll einsatzfähig. Die Entscheidung läge nun bei der Bundesrechtsanwaltskammer...
https://www.heise.de/newsticker/meldung/...

Sicherheitsdebakel beim Anwaltspostfach beA: Anwaltskammer rät Anwälten zur Deaktivierung ihrer Software
Das elektronische Anwaltspostfach beA hat in seiner bisherigen Verion eine weitere gravierende Sicherheitslücke. Deshalb rät die Bundesrechtsanwaltskammer allen Anwälten, die Software sofort zu deinstallieren...
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/bea-a...

Besonderes elektronisches Anwaltspostfach: Das Chaos nimmt zu
Das vorläufige Scheitern des beA entwickelt eine unerwartete Sprengkraft. Atos verweigert die beAthon-Teilnahme und lässt damit die BRAK endgültig im Regen stehen. Der Deutsche Anwaltverein stellt umfangreiche Forderungen...
https://www.heise.de/newsticker/meldung/...

Umstrittenes Anwaltspostfach beA: Die digitale Dauerbaustelle
Das Anwaltspostfach beA hat Millionen gekostet - ist aber wegen Sicherheitsproblemen offline. Experten fordern nun, dass der Programmcode veröffentlicht wird. Die Bundesrechtsanwaltskammer zögert...
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...

BeA: Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
Der Softwaredienstleister Atos und damit indirekt auch dessen Partner Governikus werden laut Medienberichten von der Bundesrechtsanwaltskammer (Brak) nicht mehr für das Besondere elektronische Anwaltspostfach (BeA) bezahlt. Die mit Sicherheitsproblemen behaftete Lösung für Anwälte soll umfassend und transparent geprüft werden...
https://www.golem.de/news/bea-bundesrech...

Das aktuelle Sicherheitsproblem des beA erklärt für Juristen
Seit dem 22. Dezember 2017 ist das besondere elektronische Anwaltspostfach beA offline. Der Grund sind schwere Sicherheitsprobleme: Die Nutzer mussten sich zur weiteren Nutzung des beA eine neue Zertifizierungsstelle installieren. Dieser Text erklärt die technischen Hintergründe des Zertifizierungsstellen-Problems für Nicht-Techniker...
http://www.cr-online.de/blog/2018/01/09/...

BeA: Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
Das besondere elektronische Anwaltspostfach hat mehr als nur eine Sicherheitslücke. Die Probleme reichen von einer falschen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung über Cross Site Scripting bis hin zu ROBOT und veralteten Java-Libraries. Dabei hat die Firma SEC Consult einen Sicherheitsaudit durchgeführt...
https://www.golem.de/news/bea-noch-mehr-...

beA: Der Berliner Flughafen der Anwaltschaft
Es hat ganz den Anschein, als würde sich das beA zum Berliner Flughafen der Anwaltschaft entwickeln. Die vorhandenen Sicherheitsmängel lassen einen baldigen Betrieb in der ersten Jahreshälfte kaum zu. Jedenfalls dann nicht, wenn man es mit dem gesetzlich geforderten hohen Sicherheitsniveau bei der BRAK diesmal ernst nimmt...
http://www.internet-law.de/2018/01/bea-d...