Bayerische Zugspitzbahn: Yoga auf dem Wank - ab Juli 2012

Sonnengruß, Hund, Krieger & Co. vor imposanter Alpenkulisse
Mit dem Sonnengruß können ab Sonntag, den 22. Juli Yoga Interessierte den Tag auf dem Wank begrüßen. Auf der wunderschön gelegenen Holzterrasse nahe der Bergstation des Panoramaberg Wank bietet die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG zweimal im Monat ein tolles Yogaprogramm. Mit der alpinen Bergkulisse, der frischen Luft, der spürbaren Kraft der Natur und dem beeindruckenden Blick auf die Zugspitze und Garmisch-Partenkirchen genießen Yoga Freunde ein faszinierendes Yoga Erlebnis auf 1780 Metern Höhe.

Bild-Quelle: liebl-presse.de

Jeden 2. Sonntag im Monat, von Ende Juli bis Oktober, führt die Yoga Lehrerin Karen Freude aus Murnau Yogis und interessierte Urlauber in die Welt des Hatha Yogas ein. Flexibilität, Ausdauer, Kraft und die Fähigkeit zur Entspannung werden in einem 90-minütigen Programm trainiert – vor einer traumhaften Kulisse in freier Natur. Nachher ist der Geist frei, der Brustkorb für tiefe Atemzüge geöffnet, Verspannungen sind gelöst und der Tag kann beginnen.

Zunächst treffen sich die Teilnehmer mit bequemer Kleidung und nach vorheriger Anmeldung um 8.30 Uhr an der Talstation Wankbahn. Mit der Yoga Lehrerin Karen erreichen die Yogis den beliebten Panoramaberg bequem nach einer 20-minütigen Bergfahrt in 4-sitzigen Kabinen, spektakuläre Ausblicke auf die ganze Region inklusive. Die Yoga Plattform befindet sich geschützt und in ruhiger Lage neben dem Gasthaus Sonnenalm an der Bergstation. Yoga Matten liegen bereits bereit. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich und so können auch Anfänger in die faszinierende Lehre des Yogas eintauchen. Bis zu 20 Personen können an diesen außergewöhnlichen Yoga-Kursen teilnehmen.


Bild-Quelle: liebl-presse.de

Die Yoga Lehrerin Karen Freude lehrt seit über 20 Jahren Hatha Yoga nach der Methode B.K.S. Iyengar – in ihrem eigenen Studio in Murnau, bei der VHS und AOK. In ihren Kursen werden alle Bereiche gleichmäßig trainiert und der achtsame Umgang mit dem Körper geübt. Kraft und Ausdauer entstehen, Flexibilität und Stabilität werden gefördert.

Nach dem 90-minütigen Yoga Erlebnis können die Teilnehmer individuell mit der Wankbahn ins Tal fahren oder auf dem familienfreundlichen Panoramaberg noch kleine Wanderungen unternehmen. Ein drei Kilometer langer Höhenterrainweg beispielsweise steuert die schönsten Aussichtspunkte auf dem Wank an – fast ganz ohne Steigung. Ein besonderes Schauspiel lässt sich vom Naturkino mit seinen Holzbänken beobachten – wie im Film erleben Naturliebhaber die wunderschöne Kulisse, wenn Vögel und auch Gleitschirmflieger ihre Manöver starten und nur wenige Meter von der Aussichtsloge entfernt durch die Lüfte schweben. Der Blick schweift dabei vom Esterberg-, Ammer, Karwendel- und Wettersteingebirge hinunter nach Garmisch-Partenkirchen.


Bild-Quelle: liebl-presse.de

Für die Berg- und Talfahrt mit der Wankbahn bezahlen Erwachsene 25 Euro – inklusive Yogakurs. Die Anmeldung für das Yoga-Programm erfolgt über www.zugspitze.de. Die Yoga Kurse erfolgen ab 5 Teilnehmern und bei jedem Wetter, solange die Bahn in Betrieb ist. Bei schlechter Witterung findet die Yoga-Stunde in einem hellen, ruhigen Raum in der Bergstation statt – die traumhafte Kulisse ist dank riesen Eingangstor auch hier immer im Blick. Das Angebot ist auch für Kinder ab 12 Jahren geeignet.

Weitere Informationen zur Wankbahn und allen Bahnen und Liften der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn AG gibt es unter www.zugspitze.de

Dieser Artikel wurde uns freundlicherweise von uschi liebl pr zur Verfügung gestellt. Vielen Dank !

Release 4.3 | Impressum